Wir bieten Euch die Möglichkeit zu erfahren, was es bedeutet, den Arbeitsalltag stressfreier wie auch schonend für Körper und Geist zu gestalten. Nutz unsere zahlreichen Angebote, Übungen, Seminare und Kurse, um einseitigen Belastungen entgegenzuwirken und fit sowie ausgeglichen in den Sommer zu starten.
Insgesamt stehen Euch in der Woche vom 02.07. - 06.07. ca. 130 Kursangebote in der Zeit zwischen 8:30 Uhr und 14:40 Uhr zur Verfügung (hier geht es zum Programmkatalog).

Eine mögliche Kursteilnahme kann ab sofort in den Klassen besprochen und über den Klassenlehrer gebucht werden.

Ohne schlechtes Gewissen, gesund genießen! Kein Traum, sondern Realität! Während der Gesundheitswoche können dieses Jahr in den Pausen auch leckere alkoholfreie Cocktails an der Schulbar geschlürft werden

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und eine tolle Gesundheitswoche!

Elke Pagel, Felix Becker, Joscha Biskup und Sonja Lange

Am 23.03.2018 war es endlich soweit! Um kurz vor 9 Uhr öffneten sich zum ersten Mal die Türen zum 1. Ausbildungsmarkt PinBall. Die Besucherinnen und Besucher wurden von den rockigen Klängen der Schulband und gut vorbereiteten Kolleginnen und Kollegen freundlich empfangen. Bei einer Welcome-Veranstaltung wurden die Besucherinnen und Besucher in Kleingruppen mit Hilfe einer kurzen Präsentation bzw. eines Vortrages auf die Angebote des Ausbildungsmarktes vorbereitetet. Zu entdecken gab es reichlich! Branchenspezifisch verteilt auf die Räume der Schule, waren ca. 80 Ausbildungsbetriebe sowie regionale Fach- und Fachhochschulen nach Pinneberg gekommen, um für sich als Arbeitgeber oder als Bildungseinrichtung zu werben und über verschiedene Ausbildungsberufe und Bildungsangebote zu informieren. Über die Internetseite von PinBall 2018 konnten im Vorwege konkrete Termine für Vorstellungsgespräche vereinbart werden.
Großes Lob gab es für die gute Organisation vor und während des Messetages, die Ausstattung der Klassenräume sowie das Konzept von PinBall. Weiterhin gibt es aber auch neue Ideen aus dem Kollegium und Verbesserungsvorschläge der Aussteller, die wir bei der nächsten Auflage umsetzen möchten. Nach PinBall ist also vor PinBall!
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mit PinBall ein erfolgreiches und innovatives Konzept als Ausbildungsmarkt geschaffen wurde. Insbesondere für die Schülerinnen und Schüler des Kreises Pinneberg bietet sich eine unkomplizierte und individuelle Möglichkeit, um mit Betrieben und weiterführenden Schulen in Kontakt zu treten bzw. einen wichtigen Schritt in Richtung Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu machen. Selbstverständlich würden wir uns freuen, wenn wir die diesjährigen Aussteller auch beim nächsten Mal wiedersehen würden sowie neue Aussteller begrüßen dürften.
Ein besonderer Dank gilt den vielen freiwilligen Helfern, die diese Berufsmesse tatkräftig bei der Vorbereitung und Durchführung unterstützt haben. Ganz besonders sind hier die Schülerinnen und Schüler zu erwähnen, die einen großartigen Einsatz als Lotsen oder bei der Verköstigung der Besucherinnen und Besucher gezeigt haben.
 
 Im Februar fand zum 5. Mal die Ski- und Snowboardexkursion unserer Schule statt. In diesem Jahr ging es nach Seefeld in Tirol / Österreich. Bei perfekten Wetter- und Schneebedingungen stellten sich die 23 teilnehmenden Schüler/innen dem Natur-, Sport- und Gruppenerlebnis in den Bergen. Wir hatten eine tolle Woche voller körperlicher Herausforderungen, die uns als Gruppe zusammengeschweißt haben.

Progressive Muskelentspannung – Autogenes Training - Qigong

Bereits zum vierten Mal findet an unserer Schule montags nach dem Unterricht ein Entspannungskurs für SchülerInnen statt. Der Kurs findet an acht Terminen á 45 Minuten mit max. 15 TeilnehmerInnen statt. Die Kosten für diesen Kursus werden vollständig von einer gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Besonders ist dieser Kurs SchülerInnen zu empfehlen, die unter Stresssymptomen wie Kopfschmerzen, Verspannungen des Nacken und des Rückens, Schlafstörungen sowie negativen Gedankenschleifen leiden.

Die Entspannung beginnt am Montag, 19. März 2018, um 14.45 Uhr

 Bei Interesse bitte wenden an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Plätze werden nach Eingangsdatum vergeben!

Die Berufliche Schule des Kreises Pinneberg in Pinneberg ehrte am 18.09.2017 ihre besten Aus­zubildenden des Schulentlassjahrgangs 2016/17.

Anlässlich der Bestenehrung wurden die 11 besten Auszubildenden geehrt. Die Auszubildenden haben ihren Abschluss mit der Note „sehr gut“ in den Berufen Kaufmann/-frau für Büromanagement, Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandel, Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Automobilkaufmann/-frau, Kraftfahrzeugmechatroniker/-in, Verwaltungsfachangestellte(r), Industriekaufmann/-frau und Maurer/-in erworben.

Die Berufliche Schule setzt mit dieser Auszeichnung ein starkes Signal für die duale Berufs­ausbildung und möchte die Öffentlichkeit sowie die zukünftigen Schulabgängerinnen und Schulabgän­ger sowie deren Eltern  über die Möglichkeiten und Chancen einer Be­rufsausbildung informieren. Die Entscheidung für eine duale Berufsausbildung ist allein schon deshalb wichtig, da aufgrund des demografischen Wandels bis zum Jahr 2030 im Kreis Pinneberg voraussichtlich 10.000 Arbeitsplätze mit einer dualen Berufsausbildung nicht mehr wieder besetzt werden können. Ein guter Abschluss einer dualen Berufsausbildung bietet gute Verdienstmöglichkeiten, interessante Tätigkeiten sowie berufliche Aufstiegsmög­lichkeiten.

Für interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern bietet die Berufliche Schule des Kreises Pinneberg in Pinneberg am 23. März 2018 mit dem Ausbildungsmarkt PinBall 2018 eine gute Möglichkeit mit potentiellen Ausbildungsbetrieben ins Gespräch zu kommen und auch erste Bewerbungsgespräche zu führen.

Partner von PinBall 2018 sind die Barmer Pinneberg, Nordexperten e.V. und die WirtschaftsGemeinschaft Pinneberg.

Was verbinden Schüler/innen mit der letzten Schulwoche vor den Ferien? Filme gucken, Frühstücken, Eis essen, Spiele spielen und Zeugnisse bekommen. An der beruflichen Schule Pinneberg findet in der letzten Schulwoche aber auch in diesem Jahr wieder unsere Gesundheitswoche statt. Unser Ziel: In Zukunft denken unsere Schüler/innen nicht nur an „fack ju Göthe“, „Nutellabrot“ und Gesellschaftsspiele, sondern auch an die tollen Angebote, die ihnen in dieser Woche zur Verfügung stehen.

Schön ist es für uns zu erleben, wie vermehrt Schülergruppen in Sportsachen durch die Gänge unserer Schule laufen, um rechtzeitig zu ihrem Qigong- oder Yogakurs zu kommen. Aufgeschnappte Gespräche über die erlebte Entspannung bei der „Traumreise“ oder über das Stoffwechselalter nach der „Körperanalyse“ geben uns das Gefühl, mit der Gesundheitswoche vieles richtig gemacht zu haben.

Unser Dank gilt unseren engagierten Lehrkräften: Angela Jaruschewski, Antoni Kozma, Cordula Graage, Kerstin Dietrich, Marc Lehmann, Sabine Schlie, Susanne Schlotzhauer und Tim Breuß-Peters, die sich bereit erklärt haben die letzte Schulwoche mit Gesundheitsangeboten zu füllen.

Zudem möchten wir uns für die Unterstützung unserer externen Partner: der Barmer GEK, der Unfallkasse Nord, dem Vfl-Pinneberg, Herrn Uebler von K.O.P.S. consulting und Nasrin Schneider bedanken, die das Angebot abgerundet haben. Letztlich geht unser Dank natürlich auch an alle Teilnehmer/innen, die unsere Gesundheitskurse mit Leben gefüllt haben. Dies belegen einige Bilder aus den Kursen.

Das Team der Gesundheitswoche

Sonja, Felix und Elke

   

Wir haben ein Logo gefunden!

1000 Dank an die kreativen Köpfe der drei  Mittelstufenklassen der Fachschule Sozialpädagogik.
Es war sehr schön, aber auch wirklich schwierig, aus den vielen tollen Werken das eine "Beste" für unser Schulsozialarbeits-Logo herauszufiltern, weil so viele gute Ideen dabei waren. Wir haben es dann auch nicht geschafft, das eine Beste zu finden, sondern haben uns für eine Kombination aus mehreren entschieden. Nach langem Überlegen hatten wir zunächst diese 7 Favoriten:

Letztlich haben wir uns dann für eine Kombination aus mehreren Werken entschieden, die viele unserer Wünsche erfüllt: Unterstützung und Vielfalt. Teil des schulischen Systems und dennoch anders. Übersichtlich und aussagekräftig:

Vielen Dank nochmal an alle, die an diesem Projekt mitgewirkt haben.

Eure Schulsozialarbeit.


 

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok